Sie haben schon ein Date?
Schicken Sie Ihren Anwalt zum Gericht.

Arbeitsrecht

Mit der steigenden Arbeitslosigkeit auf der einen Seite und der Intensivierung der Arbeit in den noch vorhandenen Arbeitsverhältnissen auf der anderen Seite nehmen die Problemeam Arbeitsplatz zu.

Um so wichtiger ist es, zu wissen, welche Rechte Sie als Arbeitnehmer immer noch haben.Wir beraten Sie nicht nur, wie Sie diese Rechte im Zweifel gerichtlich durchsetzen können,sondern auch, wie Sie eine Eskalation des Konflikts im Arbeitsverhältnis vermeiden und soweit möglich Ihre Ansprüche durchsetzen, ohne das persönliche Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen dauerhaft zu belasten.

  • Werden Sie z.B. gemobbt?
  • Sind Sie abgemahnt worden?
  • Sollen Sie versetzt werden?
  • Droht Ihnen eine Kündigung, oder sind Sie schon gekündigt worden?
  • Ist die Ihnen in Aussicht gestellte Abfindung hoch genug?
  • Ist Ihre Auflösungsvereinbarung steuer- und soziaversicherungsrechtlich einwandfrei?
  • Haben Sie Zweifel daran, ob Ihr Arbeitszeugnis in Ordnung ist?
  • Wollen Sie Teilzeit arbeiten?
  • Wird Ihnen Ihr Gehalt nicht oder nicht rechtzeitig gezahlt?
  • Möchten Sie Elternzeit nehmen?
  • Droht Ihr Urlaubsanspruch zu verfallen?
  • Sind Sie Scheinselbständiger?
  • Ist die Befristung Ihres Arbeitsverhältnisses zulässig?

Sie haben gegenüber Ihrem Arbeitgeber mehr Rechte als Sie vielleicht glauben.

Nicht alle Probleme am Arbeitsplatz lassen sich rechtlich lösen. Wenn Sie Streit mit den Kollegen oder dem Vorgesetzten haben, wenn es Kompetenzkonflikte gibt, Abgrenzungsprobleme bestehen oder unterschiedliche Arbeitsweisen aufeinander stoßen, kann man das nicht rechtlich klären. In der Regel lassen sich solche Konflikte nur lösen, indem sich beide Seiten bewegen. Daher ist hier ein Mediationsverfahren der richtige Weg wieder ein gutes Arbeitsverhältnis herzustellen.

Wenn Sie sich dagegen zum Beispiel fragen, ob Ihre Arbeit das richtige für Sie ist, ob Sie Ihre Aufgaben als Vorgesetzter richtig wahrnehmen, ob und wie Sie sich beruflich verändern sollten, ob Sie ein neues Angebot, das Sie bekommen haben, annehmen sollten, ob Sie sich auf eine Beförderungsstelle bewerben sollen, ob Sie den Arbeitgeber oder auch den Arbeitsort wechseln sollten, dann sind dies Fragen, die zwar möglicherweise alle mit rechtlichen Problemen zusammen hängen, sich aber nicht rechtlich lösen lassen. In diesem Fall wäre ein Coaching für Sie der richtige Weg, Klarheit zu finden. Auch dies biete ich Ihnen an.

Ich vertrete Sie auch gegenüber kirchlichen Arbeitgebernund kenne mich im Dienstrecht der Kirchen und den speziellen hier auftretenden Problemen aus.